· 

Upcycling: Verstauen im Garten

Paletten haben uns schon des Öfteren zu spannenden und nützlichen Upcycling-Projekten inspiriert. Da es auf dem Balkon an Stauraum und auch an Sitzgelegenheiten fehlt, kamen wir auf die Idee, eine rollbare Sitzbank-Truhe zu bauen. Nach Anfertigung einiger Skizzen haben wir uns an die Umsetzung gewagt.



Materialliste

-        1x Palette 120x80 cm

-        3x Palettendeckel 120x80 cm

-        Senkkopfschrauben 3 cm lang

-        Senkkopfschrauben 6 cm lang

-        2x Konstruktionsholz 2.5 m 4.5x4.5 cm

-        2x Lenkrollen Wagner D75 cm

-        2x Lenkrollen Wagner D75 cm feststellbar

-        3x Tischscharniere 14x3.4 cm

-        Rako Boxen 40x30 cm unterschiedliche Höhen

-        Holzschutzfarbe Micolor Acryl mit Pinsel und Abdeckfolie

-        Meter und Winkel

-        Hammer mit Zangenfunktion (Klauenhammer)

-        Gehörschutz, Handschuhe und Schutzbrillen

Maschinen

-        Lux Stichsäge mit Sägeblättern

-        Lux Exzenterschleifer

-        Bohrmaschine mit Bit Einsätzen

-        Staubsauger



Um es etwas einfacher zu machen, möchten wir euch zuerst alle Skizzen zeigen. Wir gehen danach Schritt für Schritt durch den Zusammenbau.

Schritt 1 – Material einteilen (Skizze 1)

Da wir keine alten Paletten zur Verfügung hatten und die Truhe danach sowieso anstreichen möchten, haben wir neue gekauft (Macht die Arbeit sowieso etwas einfacher J).

Als erstes teilen wir das Material ein: Messen, Anzeichnen und Beschriften. Dies ist dann bei den einzelnen Schritten noch besser beschrieben.


Schritt 2 – Deckel anfertigen

(Skizze 1 und 2)

Für die Sitzfläche nehmen wir einen Palettendeckel. Die drei Konterlatten sägen wir nach 4 Querleisten durch (Mitte), nach einer weiteren Querleiste sägen wir nochmals.

Am grösseren Stück mit 4 Querleisten nehmen wir die vorderste Leiste ab (die, bei der die Konterlatten 2cm vom Rand entfernt sind). Dies geht mit Hammer und Zange am besten. Die drei Konterlatten kürzen wir mit der Stichsäge um etwa 2.5cm (damit später der Deckel schön schliesst). Danach kann die Querleiste wieder angebracht werden, wir nehmen dazu den Akku Schrauber. Die Kanten und auch die Flächen schleifen wir kurz mit einem 80er Schleifpapier.

Das grosse Stück und die einzelne Latte setzt man nun mit den drei Scharnieren wieder zusammen (Deckel Oberseite). Der Deckel ist nun vorerst fertig.


Schritt 3 – Boden anfertigen (Skizze 1 und 3)

Die Palette trennen wir nach 3 Querleisten bündig mit der Stichsäge ab (sollte ca. 48cm sein). Wer keine Rollen anbringen möchte ist nun mit dem Boden bereits fertig. Wir möchten unsere Truhe aber einfach verschieben können und bringen daher Rollen an. Die zwei Querleisten unten entfernen wir mit einigen Hammerschlägen und auch die Distanzhölzer sind mit dem Hammer schnell weg.

Die vorstehenden Nägel schlagen wir nun flach aufs Holz. Wenn ihr das nicht möchtet, können die Nägel auch entfernt werden und die Bretter mit Schrauben wieder zusammen befestigt werden.

Nun messen wir ein, wo die Rollen hinkommen. Die Bremsen an den Rollen sollten, um sie nutzen zu können, etwas vorstehen. Danach können die Räder angeschraubt werden.

Schritt 4 – Frontverkleidung (Skizze 1)

Wir nehmen den zweiten Palettendeckel und schneiden, in der Mitte, nach 4 Querleisten die Konterlatten durch.

Die zweite Hälfte brauchen wir später noch für die zwei Seitenteile.

Kurz schleifen und fertig ist die Front.


Schritt 5 – Konstruktions-Rahmen anfertigen

(Skizze 4)

Nun kommen wir zum Rahmen welcher nachher alles zusammenhalten wird.

Dazu sägen wir vier kurze und vier längere Stücke von dem Konstruktionsholz ab.

Die Langen sind so breit wie der Palettenboden, minus Dicke der Front (ca. 45cm). Die Kürzeren sind so hoch wie die Front minus 3cm, und abzüglich 2x das Kantenmass des Konstruktionsholzes (total ca. 26cm).

Je zwei kurze und lange Stücke schrauben wir, wie auf der Skizze, zu Rechtecken zusammen. Die Löcher an den langen Stücken haben wir vorgebohrt.


Schritt 6 – Konstruktions-Rahmen einbauen

(Skizze 4)

Zuerst werden wir die Rahmen an die Front montieren. Für die korrekte Positionierung muss die Dicke der Seitenverkleidung berücksichtigt werden. Wir haben die Rahmen deshalb 3.5 cm nach innen versetzt (von der Seitenkante der Front). Nun wird die Front mit den beiden Rahmen auf den fertigen Boden gesetzt und ausgerichtet. Je zwei Löcher in das Konstruktionsholz vorbohren. Nun befestigen wir mit langen Schrauben die beiden Rahmen mit dem Boden. Bitte darauf achten, dass der Rahmen von vorne bis hinten den gleichen Abstand zur Bodenaussenkante hat.

Vorerst sind wir mit dem Einbau fertig.


Schritt 7 – Seitenwände anfertigen (Skizze 1)

Aus der zweiten Hälfte vom Palettendeckel werden nun die Seitenverkleidungen gefertigt.

Wir nehmen hierzu das Mass von der Innerkante der Front bis an die Bodenkante hinten (ca. 46cm). Dieses Mass zeichnen wir nun von beiden Seiten auf der Seitenverkleidung ein.

Bevor wir die Seiten abtrennen, müssen wir die Konterlattung ergänzen. Dazu sägen wir zwei Stücke à 36cm ab. Das Holz dazu nehmen wir aus dem weiteren Reststücks des ersten Palettendeckels. Die Konterlatten schrauben wir unten bündig und seitlich an die eingezeichnete Linie an.

Wir sägen entlang der Linien die Seitenteile ab.


Schritt 8 – Deckel und Seitenwände einbauen

Nun legen wir den Deckel auf den bereits zusammengebauten Teil und setzen die Seitenwände ein.

Wenn der Deckel nicht klemmt, können die Seitenteile mit dem Rahmen verschraubt werden. Ansonsten legt man zwischen Konstruktions -Rahmen und Seitenteil ein Holzstück mit passender Dicke und verschraubt die Seitenverkleidung.

Anschliessend verschraubt man die fixe Querleiste des Deckels mit dem Konstruktions -Rahmen mit je einer Schraube pro Seite.

Schritt 9 – Rückwand einbauen (Skizze 5)

Die Rückwand besteht aus einem kompletten Paletten Deckel, nur kurzes schleifen ist nötig und fertig ist die Rückwand. Wir haben die Rückwand erst nach dem streichen und auf dem Balkon angebaut, dies war für den Transport und das Streichen viel einfacher.

Der Schritt zur Befestigung der Rückwand bleibt vor oder nach dem streichen derselbe:

Bündig zu der Bodenpalette haben wir links und rechts je zwei Schrauben in den Konspruktions-Rahmen geschraubt. Zusätzlich haben wir auch noch eine Schraube in die Mittlere Konterlattung des Deckels geschraubt. Dies gibt noch mehr Stabilität.



Schritt 10 – Streichen (Skizze 5 und 6)

Dazu gibt es nicht viel zu schreiben. Die Arbeitsfläche mit einem Plastik auslegen, alles was nicht gestrichen werden soll abkleben (Scharniere) und los geht’s mit streichen.

Alles schön gleichmässig streichen und auch versuchen so gut es geht die Zwischenräume zu erwischen. Falls die Sitzbank später Draussen steht, unbedingt von allen Seiten streichen und ebenfalls den Boden nicht vergessen.

Am besten zweimal streichen und dazwischen leicht anschleifen (180er Schleifpapier).

Trocknen lassen und fertig ist die Paletten Truhe. Den Pinsel anschliessend mit Wasser gut ausspühlen.

Rako Boxen (40x30cm) mit Deckel passen sehr gut in die Truhe. Wir haben zwei 17cm hohe und eine 32.5cm hohe gewählt. Darin lassen sich wunderbar die Garten Utensilien trocken verstauen.

Wir sind sehr glücklich mit dem Resultat, es kann sich sehen lassen.

Viel Spass mit eurem Nachbau.


KONTAKT: 

TELEFON: 079 519 45 44 WERKTAGS AB 17:00

E-MAIL: andreas@buitig.ch

ADRESSE: GASSER BUITIG, PILATUSSTRASSE 10, 6060 SARNEN